24-Stunden-Gebet am 25. jeden Monats

Proudly we present…

… das Werk unseres HERRN!
Durch die letzten Meetings des Leitunsteams hindurch ist die Idee gereift, den 25. jeden Monats 24 Stunden im Gebet zu verbringen. Wir beobachten mit Spannung, wie Gott Einheit unter den Betern entstehen lässt. Diese Einheit zeigt sich in Liebe zueinander und zur Welt, indem wir uns mehr und mehr ins Gebet ziehen lassen.

> Warum am 25.?

Der Wächterruf – eine Plattform für Gebet in Einheit v.a. für politische und prophetische Anliegen – verfolgt seit langer Zeit das Ziel, dass das Gebet in Deutschland nicht verstummt. An jedem Tag eines Monats beten einige Städte für die von ihnen herausgegebenen Anliegen. Am 01. beten Berlin, Lüneburg uvm., am 02. gehen Brandenburg, Ingolstadt u.a. an den Start und am 25. ist Bielefeld dran.
Nicht, dass wir nicht zuvor schon den Wunsch nach einem ganzen Gebetstag gehabt hätten, schien nun die Zeit reif zu sein.
Nach wie vor wird die Zeit von 19:30 bis 21:00 Uhr vor allem für Wächterruf-Anliegen eingeräumt. Neu ist: Wenn der „alte 25.“ zu Ende ist, ist das Gebet noch nicht vorbei; und wenn Du jetzt „zu früh“ kommen solltest, brauchst du nicht auf einen Anfang zu warten.

Mit großer Freude und Leichtigkeit konnten wir die 24 Stunden füllen. Wir hoffen und beten, dass du eine ähnliche Freude erfährst, die aus der Gegenwart Gottes entspringt. Hier im Gebetshaus sollst du mit ihr in Berührung kommen.
Herzliche Einladung, am 25. jeden Monats ins Gebetshaus Bielefeld zu kommen: Wann immer du willst, solange du kannst, wieviele auch immer du mitbringst!

Bis bald!